Angebot merken
NEU zu Pfingsten mit Radguide Alex!
Deutschland

Pfingsten auf dem Donauradweg

...von Passau in die schöne Wachau

Nächster Termin: 27.05. - 01.06.2020 (6 Tage)
  • An- und Abreise sowie alle Transfers mit Gröschel-Bus, Transport der Räder
  • 5 x Übernachtung/HP in guten Mittelklassehotels
  • alle Zimmer mit DU/WC
  • sachkundige Reiseleitung per Rad
  • Führung im Stadttheater Grein
  • Stiftsführung Melk
  • Stadtführung in Passau
  • Fährüberfahrten in Obernzell, Schlögen und Ottensheim
ab 799,00 € 6 Tage
Doppelzimmer, Ü/HP
Jetzt Buchen

Termine | Preise | Onlinebuchung

Pfinsten auf dem Donauradweg
gute Mittelklassehotels

6 Tage
ab 799,00 €

Buchungspaket
27.05. - 01.06.2020
6 Tage
Doppelzimmer, Übernachtung / Halbpension, p.P. 799,00 €
Einzelzimmer, Übernachtung / Halbpension, p.P. 829,00 €

Pfingsten auf dem Donauradweg

...von Passau in die schöne Wachau

Reiseart
Aktivreisen
Radreisen
Mehrtagesfahrt | Festtagsreisen
Saison
Frühjahr 2020
Zielgebiet
Deutschland
Einleitung

Der Donauradweg ist wohl der bekannteste und einer schönsten Radwege in Europa. Völlig ungestört von jeglichem Autoverkehr erleben Sie hier die unterschiedlichsten Arten einer Flusslandschaft. Jede Ihrer Etappen hat viele kulturelle Ereignisse zu bieten. Der Dom in Passau, das Stift Wilhering, die Landeshauptstadt Linz, das goldene Städtchen Grein sowie das imposante Stift Melk.

Immer an der Donau entlang, geht es immer eben oder auch leicht bergab. Diese Strecke ist ein Musterbeispiel für eine Reise, die von jedem Radler bewältigt werden kann.

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise / Passau - Oberes Donautal Schlögen (ca. 45 km)

Am heutigen Morgen lernen Sie die 3-Flüsse- Stadt Passau bei einer Stadtführung näher kennen. Von Passau aus folgen Sie dem Radweg auf südlicher Donauseite Richtung Obernzell. Hier setzen Sie mit der Fähre über und gelangen an der Nordseite der Donau über die „Grüne Grenze“ nach Österreich. Weiter geht’s am Treppelweg durch eine herrliche Flusslandschaft, fernab vom Straßenverkehr zum landschaftlichen Höhepunkt des Tages – zur Schlögener Schlinge.

2. Tag: Durch die Donauschlinge nach Linz (ca. 60 km)

In einer faszinierenden Doppelschlinge windet die Donau zwischen Schlögen und Aschach. Ruinen und alte Burgen blicken von den Höhen ins Donautal. Der bunte Donaumarkt Aschach mit seinen stolzen Bürgerhäusern weist Ihnen den Weg. In Wilhering machen Sie einen kurzen Stopp, um die Stiftskirche des Zisterziensersklosters zu besuchen. Die Sakralräume gehören zu den schönsten in Österreich. Per Fähre gelangen Sie ins benachbarte Ottensheim. Nach einer kurzen Talenge erreichen Sie Linz, dessen Hausberg schon von Weitem grüßt. Die bemerkenswert gepflegte Altstadt lädt zu einem gemütlichen Bummel ein.

3. Tag: Linz - Grein (ca. 60 km)

Ihr heutiger Weg führt Sie durch das Linzer Naherholungsgebiet. Vor Ihnen liegt nun die weite Ebene des fruchtbaren Marchlandes. Ihr nächstes Etappenziel heißt Mitterkirchen, wo ein originalgetreues hallstadtzeitliches Dorf nachgebaut wurde. Diese Stätte der Urzeit lädt zu einer zünftigen Brotzeit ein. Gut gestärkt geht es weiter in Richtung Grein – Ihrem heutigen Tagesziel. Ein Besuch im ältesten noch bespielten Rokoko-Theater im deutschsprachigen Raum rundet diesen zauberhaften Tag ab.

4. Tag: Grein - Raum Melk (ca. 60 km)

Dort, wo der Strom sich entschloss, seinen Weg durch harten Granit zu nehmen, hinterließ die Donau ein Fjord voller Wirbel und Strudel – den Strudengau. Die einstigen Stromschnellen sind längst verschwunden, geblieben ist eine reizvolle und beeindruckende Landschaft. Hoch über der Donau thront der Marien-Wallfahrtsort Maria Taferl. Abschluss und Höhepunkt des Tages ist der Besuch des, auf einem 50 m hohen Felsen prangendem Benediktinerstiftes Melk.

5. Tag: Melk - Krems (ca. 45 km)

Heute steht noch einmal ein landschaftlicher Höhepunkt bevor – die Wachau. Sie ist wohl die bekannteste und meistbesungene Landschaft an der österreichischen Donau. Am Wege liegen schöne Städte, viele Buschenschanken und Heurigen. Am Nachmittag, erreichen Sie das Ziel dieser wunderschönen Tour – die malerische Donaustadt Krems.

6. Tag: Heimreise

Nach einem letzten gemeinsamen Frühstück verlassen Sie diese herrliche Region und fahren mit Ihrem Bus der Heimat entgegen. Geringfügige Änderungen vorbehalten.

Omnibusbetrieb Heinz Gröschel e.K.

Volker Gröschel
Talstrasse 75
98544 Zella-Mehlis

Tel.: +49 (0) 3682 / 48 36 85
Fax: +49 (0) 3682 / 42 548

info@groeschel-reisen.de