Angebot merken
NEU
Italien

Sizilien – die Perle im Mittelmeer

… mit Rom, Palermo, Taormina, Ätna, Syrakus. Catania, Genua

Nächster Termin: 06.04. - 15.04.2024 (10 Tage)
  • Fährüberfahrt Neapel – Palermo und Palermo – Genua
  • 2 x Übernachtung in 2-Bettkabinen
  • 2 x Frühstück an Bord im Self-Service Restaurant
  • 7 x Ü/FR in Hotels der guten und gehobenen Mittelklasse
  • Zimmer mit Dusche oder Bad/WC
  • 6 x Abendessen als 3-Gang-Menü oder Buffet
  • 1 x Abendessen in einem Restaurant in Palermo
  • 1 x Weinprobe und Mittagsimbiss am Ätna
  • 1 x 3 Stunden Führung Rom
  • 1 x Ganztagesführung Ätna und Taormina
  • 1 x Ganztagesführung Catania und Syrakus


Zubuchbar:

  • 1 x Abendessen an Bord der Fähre 25 €
ab 1399,00 € 10 Tage
Doppelkabine/-zimmer
Jetzt Buchen

Termine | Preise | Onlinebuchung

Sizilien – die Perle im Mittelmeer
Hotels der guten und gehobenen Mittelklasse

10 Tage
ab 1399,00 €

Buchungspaket
06.04. - 15.04.2024
10 Tage
Doppelkabine/-zimmer, p.P. 1399,00 €
Einzelkabine/-zimmer, p.P. 1629,00 €
weitere Leistungen

Weitere Leistungen Saison A

Zubuchbare Leistungen
Preis pro Person
1 x Abendessen an Bord der Fähre
25,00 €
Doppelkabine außen p.P.
30,00 €
Einzelkabine außen p.P.
60,00 €
Zusatzleistungen können im weiteren Buchungsverlauf ausgewählt werden.
Zusatzkosten (vor Ort zu zahlen): Eintrittsgelder

Sizilien – die Perle im Mittelmeer

… mit Rom, Palermo, Taormina, Ätna, Syrakus. Catania, Genua

Reiseart
Rundreisen
Schiffsreisen
Urlaubs und Erlebnisreisen
Saison
Frühjahr 2024
Zielgebiet
Italien
Einleitung

Der Frühling ist da! Wer zu Beginn des Jahres genug von Kälte, Schnee und Glatteis hat, der packt ganz schnell die Koffer und kommt mit auf eine Reise nach Sizilien!

Auf Sizilien wird es feurig und spannend. Sie tauchen ein in die mystische Sagenwelt längst vergessener Hochkulturen und begegnen nicht nur den freundlichen Bewohnern von heute, sondern auch Griechen, Römern, Arabern und Normannen vergangener Zeiten, die hier ihre Spuren hinterlassen haben. Zwischen antiken Stätten und den kulturell bedeutendsten Orten, wie Palermo, Syrakus und Taormina verzaubert Sizilien mit einer wundervollen Landschaft.

Überragt wird all dies vom Vulkan Ätna, an dessen fruchtbarem Fuß Zitronen und Wein wachsen. Die größte Sehenswürdigkeit der Insel ist seit hunderttausenden von Jahren und bis heute aktiv. Kein Wunder, dass die alten Griechen vermuteten, der Gott Hephaistos würde hier Schwerter schmieden lassen, wenn seine Gattin Aphrodite ihn mal wieder betrogen hatte – Wutausbruch – der Begriff trifft es wohl ganz gut.

Lernen Sie mit uns das charmante, persönliche und authentische Sizilien an den schönsten Orten der sonnenverwöhnten Mittelmeerinsel kennen und finden Sie heraus, warum ausgerechnet diese Insel als die „Perle des Mittelmeers“ bezeichnet wird.

Video
Beschreibung

Anreise südlicher Gardasee/Raum Verona
Die erste Etappe Ihrer wunderschönen Reise führt Sie über die Alpen an den Rand der Poebene.

Gardasee/Raum Verona - Rom
Nach einem reichhaltigen Frühstück fahren Sie entlang der Brennerautobahn bringt Sie zur Autostrada del Sole. Am Nachmittag Ankunft in Rom.

Rom - Neapel
Rom mit seinen Sehenswürdigkeiten liegt Ihnen heute zu Füssen. Bei einer Stadtführung erliegen auch Sie sicher dem Zauber der ewigen Stadt. Der monumentale Trevi Brunnen stellt den Meeresgott auf einem Karren dar, der von zwei Tritonen gezogen wird. Über der Piazza di Spagna erhebt sich die Spanische Treppe. Die Prachttreppe verbindet die Stadt mit dem Hügel des Pincio und diente auch zum Promenieren für die feine Gesellschaft. Der Platz und die Spanische Treppe sind zu jeder Tageszeit beliebter Treffpunkt von Römern und Touristen zum Flirten, Lesen, Essen oder Schwatzen und daher stets dicht umlagert. Vorbei an Villa Medici kommen Sie zum Pincio Park, von dessen Terrasse aus man einen herrlichen Blick über Rom hat. Durch schmale, verwinkelte Gassen und über kleine Plätze erreichen Sie das Pantheon. Gelegen am Piazza della Rotonda ist es eines der Wahrzeichen der Stadt und bedeutender Bezugspunkt der Architekturgeschichte. In der Piazza Navona angekommen, genießen Sie einen der schönsten Plätze Roms mit dem Vierströmebrunnen. Am Nachmittag Fahrt nach Neapel und Fährüberfahrt nach Palermo.

Palermo - Raum Taormina
Heute lernen Sie die Hauptstadt Siziliens und das angrenzende Monreale kennen. In wunderschöner Panoramalage liegt der Dom in Monreale. Hier sehen Sie herrliche Goldmosaiken und den Benediktiner-Kreuzgang mit seinen 228 verzierten Doppelsäulen. Der dortige Brunnen erinnert an den der Alhambra in Granada, der offensichtlich als Vorbild diente. Dann geht es nach Palermo. Die an einem schönen Golf der sizilianischen Nordküste gelegene Stadt, eingebettet zwischen zwei Vorgebirgen, ist der unbestrittene kulturelle, wirtschaftliche und politische Mittelpunkt Siziliens. Palermo ist gleichzeitig eine Stadt der Superlative und der Kontraste, mit reichen Zeugnissen einer wechselvollen Kultur, die das byzantinische, arabische, normannische und spanische miteinander vereint. Den Höhepunkt der Sehenswürdigkeiten bildet der Normannenpalast mit der berühmten Palastkirche Palatina. Am Nachmittag geht die Reise weiter an die Ostküste in den Raum Taormina.

Ätna und Taormina
Heute unternehmen Sie zuerst einen Ausflug zum Ätna. In seinem Inneren brodelt und glüht es und Sie kommen dem höchsten aktiven Vulkan Europas (3340 m) ganz nah. Bei der Auffahrt sehen Sie verschiedene Landschaftsbilder, die sich je nach Höhenlage verändern. Durch das Lavagestein ist das Gebiet sehr fruchtbar, sodass hier Orangen, Zitronen, Ölbäume und Weinstöcke wachsen können. Ab einer bestimmten Höhe stehen dann nur noch Wald und Macchia und in der Gipfelregion bis zum Erreichen der Schneegrenze, existiert eine schwarze, matt glänzende Wüste. Vom Rifugio Sapienza in 1900 m Höhe genießen Sie einen eindrucksvollen Blick über Teile der Ostküste Siziliens.

Zur Mittagszeit kehren wir in ein typisches Landgut zu einer Weinprobe und einem Mittagsimbiss ein. "Dort oben waren wir", sagen Sie am Nachmittag, wenn Sie durch Taormina schlendern und als wunderschöne Hintergrundkulisse den Ätna sehen. Flanieren Sie über den Corso Umberto und besuchen Sie die steil abfallenden Gärten und kleinen Handwerksläden. Ein Besuch der Altstadt sowie des griechischen Theaters machen Ihren Aufenthalt zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Catania und Syrakus
Heute geht es nach Catania, der „vulkanischen Stadt“, zugleich die wirtschaftliche Hauptstadt Siziliens. Die meisten Sehenswürdigkeiten befinden sich um den Domplatz, wie z. B. der beeindruckende Dom selbst, das Rathaus, der Elefantenbrunnen und die Pescheria, der Fischmarkt.

Syrakus, die „Weltstadt der Antike“ liegt an der Südostküste Siziliens. Sie hat ihre eigene Atmosphäre bewahrt durch das milde Klima und die reizvolle Umgebung. Zu den zahlreichen bedeutenden Sehenswürdigkeiten gehören die weitläufige archäologische Ausgrabungsstätte und die reizvolle Altstadt, die auf der vorgelagerten Halbinsel Ortigia liegt. Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten sind die Kathedrale, die Säulen des antiken Athena-Tempels, der Dom, der Artemisbrunnen, die Arethusa-Quelle und die Überreste des Apollo-Tempels um nur einige aufzuzählen.

Raum Taormina - Agrigento – Fähre Palermo
Durch das Hochland der Insel erreichen Sie an der Südküste das Tal der Tempel bei Agrigento. Der Name "Tal" verwirrt hier, den die Tempel stehen auf einem Felsgrat oberhalb des Tals. Grossartige Ruinen aus der Antike sind hier zu bestaunen. Nach der Besichtigung fahren Sie an die Nordküste. Sollte noch Zeit sein, machen Sie einen Abstecher in das kleine Fischerstädtchen Cefalu. Die kleine Stadt ist berühmt für ihre wunderschönen Strände, aber auch für die noch erhalten gebliebenen Bauwerke aus arabisch-normannischer Zeit. Charakteristisch sind auch die engen Gassen, die vom Leben und der Geschichte geprägt sind. Bummeln Sie durch die kleinen Gässchen der Altstadt zum prachtvollen Dom. Die Kathedrale wurde zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt.

Um 23.00 Uhr legt die Fähre nach Genua ab.

Raum Genua
Nach erlebnisreichen Tagen erholen Sie sich heute auf See und erreichen am frühen Abend Genua. Fahrt zu Ihrem Hotel im Raum Genua.

Raum Genua – Südtirol
Vorbei an Mailand und Verona fahren Sie nach Südtirol zur Zwischenübernachtung in den Raum Südtirol.

Heimreise
Mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck erreichen Sie heute wieder Thüringen.

Omnibusbetrieb Heinz Gröschel e.K.

Volker Gröschel
Talstrasse 75
98544 Zella-Mehlis

Tel.: +49 (0) 3682 / 48 36 85
Fax: +49 (0) 3682 / 42 548

info@groeschel-reisen.de